Psychologische Beratung

Psychologische Beratung

Nicht jedes belastende Problem erfordert eine Psychotherapie.

Indikationen für eine psychologische Beratung:

– Krisen, Konfliktsituationen im familiären und/oder beruflichen Umfeld.

– Ich bin innerlich traurig und/oder wütend. Ich kann es aber nicht zeigen.

– Ich fühle mich verzweifelt und /oder verbittert wegen meiner Probleme und Schwierigkeiten.

– Ich stecke in meinem Leben fest und habe oft das Gefühl, dass ich gar nicht richtig mein Leben lebe.

– Ich fühle mich einsam, obwohl ich Familie und Freunde habe.

– Ich vermeide alle Kontakte, weil es mir z.Z. anstrengend ist unter den Leuten zu sein.

– Ich habe keine Lust mehr für irgendwas und das Gefühl, nur funktionieren zu müssen.

– Ich fühle mich oft müde und/oder schnell überfordert.

– Ich habe Probleme mit meiner Familie, auf meinem Arbeitsplatz, und ich vermeide Konflikte und Auseinandersetzungen.

– Mir fehlen schwer die Entscheidungen im Leben zu treffen.

– Ich glaube, ich habe anderen nichts zu bieten.

– Ich kann nicht alleine leben.

– Im Mittelpunkt zu stehen ist für mich gefährlich.

– Ich glaube, ich bin nicht gut oder nicht kompetent genug.

Gemeinsam definieren wir konkrete Veränderungsziele und –schritte und orientieren uns dabei an Ihren Ressourcen. Mit dem lösungsorientierten Vorgehen gelingt es häufig, bereits in wenigen Sitzungen Veränderungen in die Wege zu leiten, so dass Sie Ihre Ziele anschließend eigenverantwortlich weiterverfolgen können.

 

Kosten der Einzelberatung

Für Fragen zu Ihrem Thema, biete ich ein kostenloses, telefonisches Beratungsgespräch an. 

Mir ist wichtig, dass Sie aus Überzeugung mit mir zusammenarbeiten!

Es kommt auf das Thema an, um das wir uns kümmern wollen. Denn das entscheidet mit über die erste Einschätzung des Umfangs.

Beratungsgespräch: 80 EUR pro Stunde

 

Wenn Sie Leistungen von Ihrer Krankenkasse erstattet bekommen möchten, so gilt als Erfahrungswert, dass das für Versicherte von privaten Krankenkassen möglich ist. Sie benötigen in der Regel weder eine Überweisung, noch müssen Sie vor Behandlungsbeginn einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse stellen. Am besten werfen Sie einen Blick in Ihre Vertragsbedingungen oder fragen bei Ihrem Versicherer nach.

Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen (ohne private Zusatzversicherung) gilt, dass eine Kostenübernahme leider nur mit Nachweis von unzumutbaren Wartezeiten bei kassenzugelassenen Therapeuten im zumutbaren Umkreis und im Einzelfall möglich ist. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse nach den Voraussetzungen.