Soziales Honorar

Soziales Honorar

Psychologische Beratung und Hypnosetherapie soll für jeden bezahlbar sein. Daher habe ich mich dem Projekt „Soziales Honorar“ angeschlossen.
So individuell wie die Menschen, die ich in meiner Praxis behandle, sind auch die finanziellen Möglichkeiten. Deshalb gewähre Menschen mit niedrigem Einkommen - ob Einzelpersonen, Paaren oder Familien - bei entsprechendem Nachweis gerne eine Ermäßigung auf das sonst übliche Honorar.
Dazu gehören zum Beispiel Geringverdiener, Arbeitssuchende, ALG-Empfänger, Wohngeldempfänger, Auszubildende, Studenten usw..
Die Ermäßigungen errechnen sich individuell.

Wenn Sie Leistungen von Ihrer Krankenkasse erstattet bekommen möchten, so gilt als Erfahrungswert, dass das für Versicherte von privaten Krankenkassen möglich ist. Sie benötigen in der Regel weder eine Überweisung, noch müssen Sie vor Behandlungsbeginn einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse stellen. Am besten werfen Sie einen Blick in Ihre Vertragsbedingungen oder fragen bei Ihrem Versicherer nach. Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen (ohne private Zusatzversicherung) gilt, dass eine Kostenübernahme leider nur unter Nachweis von unzumutbaren Wartezeit bei kassenzugelassenen Therapeuten im zumutbaren Umkreis und im Einzelfall möglich ist. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse nach den Voraussetzungen.